Einsatz Nr. 005 | 17.01.18 um 09:30 Uhr | Technische Hilfeleistung – Zug gegen PKW eingeklemmte Person (H2Y)

Ein von Braunschweig nach Meine einfahrender Zug prallte in die Fahrerseite eines auf dem Bahnübergang stehenden PKW welcher anschließend in den Seitenraum neben der Bahnstrecke geschleudert wurde. Die Person auf dem Fahrersitz des PKW wurde in dem Fahrzeug eingeschlossen. Für eine patientenschonende Rettung wurde nach Absprache mit dem Rettungsdienst die Beifahrertür mit Hilfe des hydraulischen Spreizer entfernt um eine große und gut zugängliche Rettungsöffnung zu schaffen.
Da der Zug nach Begutachtung der Schäden nicht mehr fahrbereit war, wurden die Zuginsassen evakuiert. Hierbei unterstütze die Feuerwehr die Personen beim Verlassen des Zuges aufgrund des größeren Höhenunterschiedes zwischen Fahrbahn und Zugausstieg.

Fahrzeuge vor Ort: ELW 1, RW, LF 20/16

Weitere Einsatzkräfte vor Ort: Feuerwehr Rötgesbüttel, stellv. Gemeindebrandmeister, Polizei, Rettungsdienst, Notfallmanager Deutsche Bahn

Zur Verfügung gestellt durch die Aller-Zeitung | Photowerk | S.Preuss