Einsatz Nr. 007-012 | 18.01.18 um 15:43 Uhr | Technische Hilfeleistung – Sturmeinsätze

Der Sturm Friederike sorgte auch bei der Feuerwehr Meine für Einsätze. Bereits zu Beginn des Sturms wurde am frühen Nachmittag in der Feuerwehrzentrale Meine eine örtliche Einsatzleitung (ÖEL) für die Samtgemeinde Papenteich eingerichtet. Im weiteren Verlauf des Nachmittages wurde mit einer hohen Anzahl von Einsätzen gerechnet und so sollte die Leitstelle in Gifhorn entlastet werden. Von der ÖEL aus wurden alle Einsatzstellen und alarmierten Feuerwehren in der Samtgemeinde Papenteich koordiniert. Hier eine Übersicht der Einsatzstellen für die Ortsfeuerwehr Meine:

Umgestürzter Baum, Allerstraße
Einsatzstichwort „Baum droht auf Garage zu stürzen“.
Nach Lageerkundung keine Maßnahmen der Feuerwehr notwendig.

Baum auf Straße, B4 Richtung Rötgesbüttel
Es handelte sich lediglich um zwei Äste die von einem umgestürzten Baum im Seitenraum auf eine Fahrbahn ragten. Vor unserem Eintreffen hatte die Polizei diese abgebrochen und die Fahrbahn geräumt.

Baum droht auf Bahnschienen zu stürzen, Höhe Pappelweg
Nach Lageerkundung keine Maßnahmen der Feuerwehr notwendig. Der Bahnverkehr wurde auf dem Abschnitt Braunschweig-Gifhorn bereits am frühen Nachmittag eingestellt.

Umgekippter LKW-Anhänger, L321 zwischen Rethen und Groß Schwülper
Nach Rückmeldung einer anderen, bereits vor Ort befindlichen Feuerwehr wurde die Alarmfahrt abgebrochen, da die Feuerwehr Meine nicht benötigt wurde.

Baum auf Straße, Zellbergsheideweg Höhe Reitplatz
Eine kleine Tanne war auf die Fahrbahn gestürzt und weitere drohten zu Folgen aufgrund ihrer Schieflage. Da es sich um keine verkehrswichtige Straße handelt, wurde diese gesperrt ohne weitere Maßnahmen.

PKW-Anhänger auf Bahnschienen gestürzt, B4 Richtung Meinholz Höhe zweite Abfahrt Vordorf
Ein leerer Autotrailer wurde von einer Windböe auf die Bahnschienen geschleudert. Da eine Bergung während des Sturmes nicht in Betracht kam, wurde der kopfüberliegende Anhänger mit Spanngurten am Boden gesichert. Der Eigentümer organisierte die Bergung am späteren Abend selbstständig. Der Bahnverkehr wurde auf dem Abschnitt Braunschweig-Gifhorn bereits am frühen Nachmittag eingestellt.

 

Eingesetzte Fahrzeuge für alle Einsätze: ELW 1 (ÖEL) LF 20/16, RW, TLF 16/25, GW-L1 (Erkunderfahrzeug)